Schulstraße 1
 27419 Sittensen

 Tel.: 0 42 82 - 15 16
 Fax: 0 42 82 - 39 47
 info@gs-sittensen.de

Gesund, fit und entspannt durch die letzten Schultage

Eine ausgewogene Ernährung sowie Sport und Bewegung im Alltag gehören zu einer gesunden Lebensführung dazu – das ist fast allen Schülern und Schülerinnen in Sittensen klar und dennoch scheitert es manchmal an einer Umsetzung. Doch dass auch Entspannung, Achtsamkeit und ein soziales Miteinander wichtig sind, um gesund zu bleiben, war teilweise unbekannt. Und so stellte das Kollegium der Grundschule Sittensen für die Projektwoche ein vielfältiges Programm zu diesen drei Bausteinen der gesunden Lebensführung zusammen.

Von Dienstag bis Donnerstag verbrachten die Kinder die ersten zwei Stunden mit der Klassenlehrkraft, die einen ersten theoretischen Input gab, ehe die Jungen und Mädchen in kleinen Gruppen ihre zuvor gewählten Angebote besuchten. Aus insgesamt 39 Angeboten, die nicht nur von Seiten des Kollegiums einschließlich der pädagogischen Mitarbeiterinnen, sondern auch von engagierten Eltern und VFL-Trainern erarbeitet wurden, konnte gewählt werden. Ob „Rund um den Apfel“, Kinderknigge, Partnermassagen und Getränkeparcours in den Klassenräumen, Bogenschießen und alte Kinderspiele auf dem Schulhof oder Zumba, Tischtennis, Yoga und Bewegungsspiele in den Turnhallen – für jeden war etwas spannendes und neues dabei. Einige Gruppen verließen das Schulgelände gänzlich und nahmen an einer Radtour oder einem besonderen Spaziergang teil. Sechs Angebote konnten die Schüler und Schülerinnen in diesen Tagen besuchen. Die Kinder lernten unter anderem gesundes Eis herzustellen, Kräuter für einen Brotaufstrich zu sammeln oder Kunstwerke aus Obst und Gemüse herzustellen, die zum Essen einladen. Manche Kinder entdeckten einen neuen Sport und andere kamen zur Ruhe oder auch bei Themen wie „Glück“ und „Nächstenliebe“ zum Nachdenken. Auch das Sterben der Orang-Utans durch das Kaufen von Palmölprodukten berührte viele Kinder und zeigte auf : „Es muss nicht immer Nutella sein“. Fröhliche und begeisterte Schüler und Schülerinnen, aber auch zufriedene Erwachsene trotzten der Hitze und hatten Freude an diesem projektorientierten Lernen und Lehren sowie beim Ausprobieren, Entdecken und sich „Auf Neues einlassen“.

Gab es Sorgen oder Schwierigkeiten beim Ablauf, so half Lehrerin Angela Zottmann, die diese besondere Woche federführend organisierte, an einer Informationsstelle. Dank der tollen Planung und einer guten Teamarbeit war diese jedoch wenig besucht und die Tage verliefen reibungslos.

„Ohne den besonderen Einsatz von Eltern und weiteren externen Anbietern wäre diese spannende Woche so kaum möglich gewesen“, freute sich Schulleiterin Ilse Carstens-Rillox im Anschluss. Sie hofft auf eine gewisse Nachhaltigkeit dieses Projekts unter anderem in Form von gesunden Brotdoseninhalten der Schülerschaft.

Wie gesund und lecker diese aussehen können, bewiesen die Kinder am Freitag selbst. Mit einem gesunden Buffet, das die Kinder selbst mit frischem Brot, Quark, Obstspießen und Gemüsesticks bestückten, endete die Woche, die finanziell freundlicherweise von der Sparkasse Rotenburg Osterholz mit 250 Euro unterstützt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − eins =