Schulstraße 1
 27419 Sittensen

 Tel.: 0 42 82 - 15 16
 Fax: 0 42 82 - 39 47
 info@gs-sittensen.de

Grundschule Sittensen

 

Mittendrin in Sittensen…

Veröffentlicht am: 20.01.2020

                   Neuigkeiten in aller Kürze

# Unter dem Menüpunkt „Service“ finden Sie die Anmeldung zur Ferienbetreuung der Samtgemeinde Sittensen

# Unter dem Menüpunkt „Service“ finden Sie die aktuellen Busfahrpläne

# Wir bitten alle Eltern um ein umsichtiges Parken auf den Parkplätzen. Das Halten außerhalb einer Parkbucht ist zum Schutz unserer Schülerschaft verboten!

#  !!!WICHTIG: Datenschutzpanne durch Computervirus (siehe Bericht) !!!!!

 

Coole Beats und coole Kinder

Zwei mitreißende Vorstellungen boten jüngst die Hip-Hop-AG und die Schulband. Beide hatten im vergangenen Halbjahr im Rahmen des Ganztagsangebots ihre Fähigkeiten im Musizieren und Tanzen erweitert und legten nun zwei tolle Auftritte hin. Unter der Leitung von Lydia Wahlers und Lea Puppa tanzte eine Formation von 9 jungen Damen zu coolen Hip-Hop-Beats. Dafür ernteten sie einen kräftigen Applaus von Schülerschaft und Kollegium. Im Anschluss zeigten die „Nachtleuchter“, was sie mit Kollege Halvor Buldmann auf die Beine gestellt hatten. Ob rockig mit „We will rock you“ von Queen, poppig mit „Senorita“ von Karla Camilla Cabello und Shawn Mendes oder deutsch mit „80 Millionen“ von Max Giesinger – für jede Stimme und für jeden Musikgeschmack des Publikums war etwas dabei. Während Maja die ersten beiden Lieder mit viel Power und Freude sang, durften beim dritten Lied Carolina und Ghena an das Mikrofon. Hennes spielte sicher und mit viel Rhythmusgefühl das Schlagzeug, während Jette und Carolina das Keyboard und Lieke und Ghena die E-Gitarre spielten. Tarek bediente die Lichtanlage. Auch sie rissen das Publikum mit sich und wurden sogar zu einer Zugabe aufgefordert. Hoffentlich hören wir künftig mehr von den jungen Musikern.

Rechnen und Knobeln bis in die Nacht

Zum 3. Mal fand die „Lange Nacht der Mathematik“ statt und die Sittenser Kids rechneten und knobelten natürlich wieder mit. Alle 2 Jahre können Mathematiklehrer/innen ein paar wenige Kinder auswählen, die Lust am intensiven und kreativen Umgang mit Zahlen und Logik haben, und diese für das Mathe-Event, das in diesem Jahr im St. Viti Gymnasium stattfand, anmelden. Insgesamt 75 Kinder aus den 3. bis 6. Klassen des Umkreises machten sich mit einer Kollegin/einem Kollegin ihrer Schule auf den Weg, um von 19 Uhr bis 23 Uhr spielerisch mit Zahlen zu jonglieren, zu rätseln und Ideen und Ergebnisse zu diskutieren. Zur mentalen und körperlichen Stärkung standen hilfsbereite Oberstufenschüler/innen und ein leckeres Buffett bereit. Unsere 14 Teilnehmer/innen aus Sittensen hatten viel Freude und ließen ihre Köpfe ordentlich rauchen. Auf dem Heimweg zeigte sich dann: Es hat viel Spaß gemacht, Körper und Geist waren aber auch sehr gefordert …. und so schliefen einige im Auto ein.

Wir danken unserer Kollegin Angela Zottmann für die Unterstützung unserer Kinder und allen fahrenden Eltern, die ihren Kindern diese Veranstaltung ermöglicht haben.

Eine Grundschule im afrikanischen Trommelfieber

Trommelapplaus – so heißt nicht nur das musikalische Projekt von Bernhard Heitsch, dass das Trommeln mit Kindern beinhaltet, sondern es ist eine Art, seine Begeisterung, Anerkennung und seiner Freude auszudrücken – eben Klatschen mit der Trommel. Und von diesem Trommelapplaus gab es in der Sittenser Grundschule kürzlich viel zu hören.

Bernhard Heitsch machte sich mit hunderten afrikanischen Trommeln auf den Weg nach Sittensen und gestaltete gemeinsam mit dem Sittenser Kollegium eine ganz besondere Projektwoche. Fünf Tage wurde getrommelt, gesungen, getanzt und natürlich applaudiert. Jeden Tag gab es eine gemeinsame Probe mit allen Kindern der Schule und im Laufe des Vormittags eine besondere Übungseinheit für die einzelnen Klassenstufen. Die Klassen bekamen unterschiedliche Tiere zugeordnet, die ein besonderes Lied und einen Tanz beinhalteten. So entstanden im Laufe der Woche die unterschiedlichen Darbietungen, die für das Finale zum großen Trommelkonzert vor Publikum bedeutend waren. Auch die Eltern durften sich im Rahmen eines Elternabends im Trommeln versuchen und hatten sichtlich Freude dabei.

(mehr …)